Warum Säureformen ?

cannashop-was-ist-cbd-cbda

CBD-A kann von unserem Körper bis zu 4 mal besser aufgenommen werden als CBD und verstärkt außerdem die Wirkung anderer Cannabinoide. ( bessere Bioverfügbarkeit ! )

Zuerst aber sei erwähnt, das Cannabidiol (CBD)  – aber auch alle anderen Cannabinoide – in der natürlichen, getrockneten Hanfblüte fast ausschließlich in dessen Carbonsäureform CBD-A (Acid) vorkommt. Dies ist am Besten an unseren Analysezertifikaten ersichtlich (zum Vergrößern auf das Bild klicken)

CBD Labor-Analyse

CBD Labor-Analyse

 

Bei der Laboranalyse einer unserer Aromablüten ist ersichtlich, dass in der getrockneten Hanfblüte CBD hauptsächlich in dessen Säureform enthalten ist, dem CBD-A. Bei de Laboranalyse eines CBD-Öl´s fällt hingegen auf, dass in den fertigen Extrakten nur noch ein kleiner Teil der CBD-A Konzentration enthalten ist und der überwiegende Teil aus CBD besteht.

Aber warum ist das so?

Beim Extrahieren des Blütenmaterials herrschen, je nach Extraktionsmethode, verschieden hohe Temperaturen welche für die Decarboxylierung verantwortlich sind. Dies ist ein natürlicher, chemischer Vorgang, der bei langer Lagerung oder unter Einwirkung von Temperatur und Hitze über eine bestimmte Dauer stattfindet, und das CBD-A in CBD umwandelt. Dies ist übrigens auch der Fall wenn Cannabisprodukte geraucht oder gekocht werden.

Durch besonders schonende Alkohol-Ethanol Extraktion ist es dennoch möglich, eine gewisse Menge dieser wertvollen Säureform im Endprodukt zu erhalten, was durch die herkömmliche CO2 Extraktionsmethode nur sehr schwer möglich ist.

Das Potenzial der Säureformen von Cannabinoiden wurde bis vor kurzem auch noch völlig unterschätzt, wie durch einige Studien bereits hervor ging. So soll die Bioverfügbarkeit der Wirkstoffe aller Cannabinoide in Säureform um ein 4-faches höher sein, als in der aktuell geläufigen bzw. „aktivierten“ Form der Cannabinoide.

Zudem soll CBD-A folgende Vorteile bieten:

  • CBD-A ist 2x so stark entzündungshemmend wie Cortison und 10x so stark wie Aspirin
  • CBD-A erhöht die Plasmakonzentration von CBD um das 4-fache !
  • CBD-A verstärkt die Wirkung anderer Cannabinoide
  • CBD-A hemmt die Ausbreitung von Brustkrebszellen (Metastasen)
  • CBD-A wirkt um ein Vielfaches stärker am 5-HTA1 Rezeptor (Serotonin-Rezeptor)

Quelle: https://www.liebertpub.com/doi/10.1089/can.2015.0012

FAZIT: Gute CBD Öle enthalten BEIDE Formen des Cannabidiol. CBD + CBD-A

Appropos, wieviel Anteil an Säureformen hat ihr CBD-Öl ?

Weitere Beiträge: